Gaiberg >Ortsmittelpunktentwicklung >

Neugestaltung des Ortsmittelpunktbereiches „Rathaus/Alte Krone“

Hier finden Sie die aktuellen Sachstandsberichte zur Umgestaltung von Gaibergs Ortsmitte, chronologisch geordnet: Das Aktuellste steht immer zu oberst.


Entwürfe der Architekten zur Ortsmittelpunktgestaltung in Gaiberg

Die ursprünglichen Entwürfe haben eine Weiterentwicklung erfahren. Nachfolgend die aktualisierten grafischen Ansichten (Stand 26. März 2019). Durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern.

Der Blick aus der Vorgelperspektive auf das neue Ortszentrum.
Blick von Norden die Hauptstraße hoch zur evangelischen Peterskirche.
Blick von Westen die Hauptstraße entlang zum Rathaus.
Blick von Nordwesten in Richtung Rathaus
Blick von der evangelischen Peterskirche über das Dorfzentrum nach Norden.
Blick aus der Einfahrt vom Rathaushof nach Westen.
Blick aus der Einfahrt zum Rathaushof über den neuen Dorfplatz
Blick von der 2. Terrassenebene über den Platz zum Fachwerkhaus
Das historische Ensemble mit Fachwerkhaus, Rathaus, Kirche und neuem Dorfplatz
Blick von der Café-Terrasse über den Dorfplatz zum Rathaus
Blick auf das mögliche neue Café
Quelle für alle Abbildungen: Ecker-Architekten

Der aktuelle Lageplan (Stand 26.03.2019) ist > hier als pdf herunterzuladen.

Die vollständige Präsentation mit allen Varianten und Blickwinkeln in der ursprünglichen Version sind ganz unten hier auf der Website zu finden (verfügbar als pdf-Dokument).


Neues von der Baustelle – Stand 13. November 2018

Die Ortsmitte nimmt Form an

Nachfolgend einige Impressionen vom Stand der Entwicklung bei der Neugestaltung der Ortsmitte - Stand Mitte November 2018.

Die Baustelle in der Ortsmitte entwickelt sich: Der Rohbau des Neubaus ist abgeschlossen und die Fenster eingesetzt. Im Folgenden wird mit dem Innenausbau begonnen. (Foto: A. Fuchs)
Parallel dazu werden im Bereich der Außenanlage große Fortschritte gemacht: Das Gelände wird derzeit modelliert und mit Stützmauern gesichert. Im nächsten Schritt werden im Frühjahr 2019 die Stützmauern mit Natursteinen verkleidet und die Pflasterarbeiten begonnen.
Für diese Maßnahmen bleibt abzuwarten, wie die Witterungsverhältnisse in den Wintermonaten sind, da diese Einfluss auf den Baufortschritt haben. (Foto: A.Fuchs)
Nach Abschluss der Arbeiten in den Außenanlagen wird das Gebäude mit einer Natursteinfassade verkleidet. (Foto: A.Fuchs)

Neues von der Baustelle – Stand 22. Mai 2018

Die Bauarbeiten im Ortsmittelpunkt machen Fortschritte. Das Bild entstand am 26. April 2018. (Foto: M. Boeckh)

Nachdem die Versorgungsleitungen (Wasser, Strom, Telekommunikation) aus dem Baufeld verlegt wurden, hat nun der Tiefbauer, die Firma Niemann & Hesselschwert, mit den Rohbauarbeiten für die Gewerbeeinheit begonnen. Dies sollen nach Beginn in rund fünf Monaten abgeschlossen sein. Zur Zeit werden die Außenwände geschalt und betoniert. Im Anschluss wird die Decke gesetzt.
Nach Beendigung dieser Arbeiten beginnt die Firma Demirbas aus Haßmersheim mit den Straßenbauarbeiten und dem Bau der Freianlagen. Zeitgleich wird der Innenausbau der Gewerbeeinheit gestartet.

aw


Sperrung der Hauptstraße: Ab Montag rollt’s wieder - aber nur in eine Richtung

Freie Fahrt gibt es ab dem 26.03.18 wieder vor dem Rathaus – zumindest in Fahrtrichtung Norden. (Foto: M. Boeckh)

(23.03.18) Ab Montag, dem 26. März 2018, ist die Hauptstraße vor dem Gaiberger Rathaus einseitig in Fahrtrichtung „Hinterdorf“, befahrbar – allerdings nur in Fahrtrichtung Norden (Richtung ‚Hinterdorf’). Eine Ausfahrt aus der Wohngegend in Richtung Bammental oder Leimen ist nach wie vor nur über die Heidelbergerstraße oder den Waldhilsbacher Weg (Kindergarten) möglich. Wie lange diese Behinderung aufrechterhalten werden muss, ist noch unklar. Es wird sich nach Einschätzung der Rathausverwaltung aber um einige Monate handeln.Nach Mitteilung des BRN werden die Haltestellen ‚Hinterdorf’ und ‚Großer Wald’ ab dem 26.03.18 wieder bedient. Die Bedarfsfahrpläne verlieren wieder ihre Gültigkeit.

boe


Neues von der Baustelle im Ortsmittelpunkt

(Fotos: aw)

(16.03.18) Die Kanalerneuerung im Bereich der Hauptstraße schreitet voran. Das Gewölbe der Verdolung des Tutelbaches ist sehr schön zu erkennen. Leider muss dieses durch eine Kanal DN 800 ersetzt werden. Dies wird bis spätestens Anfang nächster Woche (KW 12) abgeschlossen sein. Ferner wird die umgelegte Wasserleitung zusammengeschlossen.

aw


Zwischenbericht zur Ortskernsanierung

(08.03.2018) Projektleiter Paul Keßler von der Kommunalentwicklung GmbH veröffentlichte einen Zwischenbericht zur Gaiberger Orskernsanierung mit Datum vom 28.02.2018.
Dieser kann vollständig >hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Die Ausgaben, die mit der Ortskernsanierung verbunden sind, wurden als Excel-Tabelle mit Grafiken zusammengestellt. Diese Darstellung können Sie ebenfalls >hier als pdf-Datei herunterladen.

aw/boe


Spatenstich bei der Ortsmittelpunkt-Gestaltung

Viel Spaß beim symbolischen Spatenstich hatten (v.l.) Hauptamtsleiter Alexander Wenning, Bürgermeister Klaus Gärtner, Architektin Dea Ecker, Christian Dorn, Geschäftsführer Demirbas, Thomas Dörr Landespflege Spang.Fischer.Natzschka sowie Asllani Skpejtim von Demirbas. (Foto: A.Dorn)

(02.03.2018) Die Temperaturen waren frostig, die Stimmung war aber gut: Bei Sonnenschein fand der erste Spatenstich für die neue Ortsmitte statt. Bei minus sechs Grad ging der Spatenstich relativ schnell über die Bühne. Bürgermeister Klaus Gärtner nahm zusammen mit Hauptamtsleiter Alexander Wenning, Architektin Dea Ecker aus Heidelberg, Christian Dorn, Geschäftsführer des Straßen- und Pflasterbauunternehmens Gebr. Demirbas, Thomas Dörr vom Landschaftsarchitekturbüro Spang. Fischer. Natzschka und Asllani Skpejtim von Demirbas den Spatenstich vor.Wenn alles nach Plan läuft, soll der neue Ortsmittelpunkt Ende des Jahres 2019 fertig sein. Gleichzeitig wird Gaiberg rund 2,7 Mio. Euro weniger im Gemeindesäckel haben, denn soviel kostet die Gestaltung des neuen Platzes.Die Gaiberger haben übrigens selbst entschieden, wie der neue Platz aussehen soll. Sie konnten zwischen mehreren Modellen und Entwürfen wählen. Mit 99 Prozent habe das Modell von Ecker-Architekten das Rennen gemacht, sagte Bürgermeister Klaus Gärtner. Dea Ecker freue sich, Gaiberg mitgestalten zu können, wie sie sagte. Die Umgestaltung der Dorfmitte ist das größte Projekt im Ort, sogar noch vor der Sanierung des Rathauses. Der Platz soll mit zertifizierten Steinen aus China gepflastert werden, solche zieren auch den Rathausplatz in Rauenberg. Momentan werden Wasserleitungen verlegt, danach geht es mit den Rohrbauarbeiten für das Gebäude mit einem Café weiter. An der Gestaltung des Platzes sind in den nächsten Monaten die Unternehmen Demirbas aus Haßmersheim, Niemann & Heselschwerdt aus Bad Rappenau und später Spang. Fischer. Natzschka aus Walldorf beteiligt.

Agnieszka Dorn, RNZ (02.03.2018)


Neues von der Baustelle im Ortsmittelpunkt

Die Baumaßnahmen zur Umgestaltung der Ortsmitte vor dem Rathaus haben begonnen. (Fotos: aw)

(27.02.2018) Zur Zeit wird das zukünftige Baufeld frei geräumt, d.h. es wurde die Wasserleitung, welche sich im Bereich der Alten Krone befand, umgelegt. Leider kann auf Grund des massiven Kälteeinbruches zur Zeit keine Druckprobe durchgeführt werden. Ferner werden in diesem neuen Graben auch die Stromleitungen, Leitungen von Unitymedia und der Deutschen Telekom erstmal über Leerrohre verlegt. Ferner wird auch dieser Graben für Heizungszuleitung für das neu zu errichtende Gebäude benötigt werden. Die Wärmelieferung erfolgt über die Heizzentrale im BürgerForum „Altes Schulhaus“. Zur Zeit rechnen wir mit einer Fertigstellung in diesem Bereich bis zum Ende der 11. KW. (16. März), falls sich die Wetterlage, wie angekündigt, entwickelt.
Im Anschluss wird der Graben zugeschottert und die Straße vor allem für den ÖPNV zumindest halbseitig in Richtung Bärenbrunnen freigegeben. Zeitgleich soll dann die Firma Niemann und Hesselschwerdt mit dem Rohbau der Gewerbeeinheit beginnen. Hier ist ein Bauzeit von vier Monaten terminiert.
Die Gemeindeverwaltung wird die Gaiberger Bürgerinnen und Bürger gerne weiterhin auf dem Laufenden halten und steht auch im Rathaus für Fragen gerne zur Verfügung.

aw/boe


Sperrung der Gaiberger Hauptstraße vor dem Rathaus um weitere zwei Wochen verlängert

Die Sperrung der Hauptstraße vor dem Rathaus muss nun mindestens bis Ende der KW 11 (16. März) verlängert werden. (Foto: M. Boeckh)

(26.02.2018) Aufgrund des Freiräumens der Baustelle im Ortsmittelpunkt und wegen der Verlegung einer Wasserleitung wurde die Hauptstraße vor dem Rathaus bereits am 19. Februar 2018 gesperrt. Aufgrund der kalten Witterung muss die Sperrung, die ursprünglich bis zum 2. März vorgesehen war, nun voraussichtlich bis zum 16. März 2018 verlängert werden. Insbesondere kann bei den gegenwärtigen Minusgraden keine Druckprobe an der Wasserleitung durchgeführt werden. Die Zufahrt zu den privaten Grundstücken in Rathausnähe ist weiterhin möglich.
Die Buslinie 757 kann aus Gründen der Verkehrssicherheit die Haltestellen Hinterdorf und Am großen Wald in dieser Zeit nicht anfahren. Der Bus Linie 757 wird, von Leimen kommend, über den Kreisel in die Panoramastraße fahren und nach dem Bedienen der Haltestelle Panoramastraße hoch zur Georgshütte fahren, dort wieder in den Gaiberger Weg einbiegen und zurück zum Kreisel fahren. Von dort wird er dann die Ortsmitte mit Halt an der Evangelischen Kirche anfahren.
Anwohner der Hauptstraße (unterhalb des Rathauses) können den Ort bis Ende KW 11 nur über den Festplatz/Pfarrgasse oder über die Sportplatzstraße/Panoramastraße verlassen.
Im Rahmen der eigentlichen Erneuerung des Ortsmittelpunktes wird es dann ab Sommer 2018 zu einer langfristigen Sperrung der Hauptstraße im Bereich Rathaus kommen.
Die Verwaltung bittet für beide Maßnahmen um Verständnis und Geduld.

boe


Bei der Bürgerversammlung am 28.10.2015 wurden vier Architektenentwürfe zur Neugestaltung der Ortsmitte in Gaiberg vorgestellt.
Nach einem Beschluss des Gemeinderates kommt nun folgender Entwurf zur Ausführung:

Zum Download der Präsentation bitte das Bild anklicken (Dateigröße 5,5 MB)

Ecker Architekten
Römerstraße 29
69115 Heidelberg

www.ecker-architekten.de


Headerfoto: nw

Gemeinde Gaiberg
Hauptstraße 44
D-69251 Gaiberg
Tel.: +49 6223 / 9501-0
Fax: +49 6223 / 9501-40
service[at]gaiberg.de
Sprechstunden:
Montag 08:00 - 12.00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12:00 Uhr
Donnerstag geschlossen
Freitag 08.00 - 12:00 Uhr 


Die zentrale Behördennummer 115
 

Gaiberger Terminkalender
November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
4428293031123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
482526272829301

Das Wetter in Gaiberg